Museum im alten Pfarrhaus

Das Pfarrhaus war ebenfalls zeitweise Wohnstätte von Wilhelm Busch. Die 1870er Jahre verbrachte er hier, im Pastorenhaushalt von Schwester und Schwager. Seine einfache Kammer im Pfarrbauernhaus liebte er für ihre Schlichtheit. Das milde Nordlicht tat ihm beim Zeichnen wohl. Nur Tisch und Stuhl, ohne jeden Schmuck – so wollte er leben in jenen Jahren. Besucher*innen können die historischen Räume noch heute so erleben. Begleitend führt eine Ausstellung in das Wiedensahl vergangener Jahrhunderte.

nach oben