Hopfen, Malz und Märchen

25.09.2018 - 07.04.2019

Ausstellungsort ist das Kabinett im Geburtshaus des Künstlers, Dichters und Denkers. Die Ausstellung präsentiert Kunstwerke von Wilhelm Busch, die zunächst sehr unterschiedlich erscheinen. In Handzeichnungen aus Buschs frühen Jahren, blüht eine märchenhafte Welt voller Fabelwesen, Meerjungfrauen und Hexen. Dem gegenüber stehen Gemälde aus den letzten Jahren seiner künstlerischen Arbeit. Sie zeigen einfache bäuerliche Wirtshausszenen in gedeckter, erdiger Farbigkeit. Die Ausstellung überspannt mehr als vier Jahrzehnte künstlerischen Schaffens – nahezu ein gesamtes Künstlerleben. In dieser Übersicht wird erlebbar, wie sehr die bäuerliche Lebens- und Geschichtenwelt für Wilhelm Busch die Basis des Schaffens ist.
Die Eröffnung am Sonntag wird begleitet durch eine offene Lesung mit heller Dichtung und dunklen Märchen aus der Feder von Wilhelm Busch.

Zur Ausstellung erscheint ein Begleitheft.

Ausstellungslaufzeit: 25. September 2018 – 7. April 2019

Aktion

  • Datum 25.09.2018 - 07.04.2019
  • Ort

    Wilhelm Busch Geburtshaus

Weitere Informationen

nach oben